Lead Image

RYL!-News _

ROCK YOUR Joblinge! [18.07.2017]

Rocken mit den Joblingen – in dieser Woche findet das erste ROCK YOU LIFE! Training für Teilnehmer des Joblinge-Programms statt. Joblinge unterstützt benachteiligte Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren mit einem sechsmonatigen Programm bei der Ausbildungs- und Arbeitssuche. Dabei stehen den jungen Menschen auch ehrenamtliche Mentoren sowie Unterstützung aus der Wirtschaft zur Verfügung. Seit 2016 gibt es außerdem das Programm Joblinge Kompass für junge Geflüchtete mit besonderem Fokus auf sprachliche Qualifizierung und interkulturelle Trainings.
„Wir haben gemerkt, dass die Programme von Joblinge und ROCK YOUR LIFE! mit ähnlichen Methoden für dasselbe Ziel arbeiten. Also haben wir uns gefragt, wie wir unsere Stärken verbinden können, um daraus etwas ganz Neues zu kreieren“, so ROCK YOUR LIFE! Trainerin Madlen. Gemeinsam mit der BMW Foundation Herbert Quandt und dank der Unterstützung des Wertebündnis Bayern und dessen Initiative für Integration und Toleranz, wurde ein Training speziell für Joblinge Jugendliche entwickelt. Das Training baut auf vereinfachten Inhalten des ROCK YOUR LIFE! Jobcoach Trainings auf: Je ein regulärer Jobling und zwei Kompass-Joblinge bilden ein Tridem und beschäftigen sich mit ihren individuellen Potentialen und Talenten. Die Joblinge schlüpfen dabei selbst in die Rolle der Mentoren und unterstützen die Geflüchteten während des Trainings.
Madlen meint: „Die Tools zur Potentialentfaltung kann man stark vereinfachen, aber sie bewirken trotzdem noch dasselbe: Die Joblinge können ihr Selbstbewusstsein stärken und ihre Potential entdecken.“

Die Debatte ist tot, es lebe die Debatte [13.07.2017]

„Die Debatte um Chancengerechtigkeit ist tot.“ So lautete die bewusst provokante Feststellung von Michael Okrob, Gastredner und Geschäftsführer der START-Stiftung bei unserem letzten Insulanertreffen in München. Einmal im Monat lädt die Benckiser Stiftung Zukunft die auf der Praterinsel ansässigen Organisationen zu gemeinsamen Gesprächsrunden (Insulanertreffen) ein, um sich über aktuelle und relevante Themen aus dem gemeinnützigen Sektor auszutauschen. Dieses Mal drehte sich alles um die Frage nach der Notwendigkeit neuer Argumente für Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit, um „auf dem Markt der politischen Aufmerksamkeit“ wieder eine tragende Rolle zu spielen. Gemeinsam mit anderen Organisationen wie Chancenwerk, Joblinge und Kiron diskutierten wir, ob die Debatte um Chancengerechtigkeit in ihrer bisherigen Form wirklich ehrlich und zielführend sei, ob wir als Organisationen Individuen zu sehr aus der eigenen Verantwortung entlassen und ob wir die Fortschritte, die in den letzten Jahren bereits erzielt wurden, überhaupt anerkennen. „Wir brauchen ein mutiges und anspruchsvolles Fortschrittsnarrativ“ in diesem Feld, um in der Gesellschaft nachhaltig etwas zu bewegen. Eine inspirierende Runde, die auch uns als Mentoring-Organisation zum Nachdenken anregt.”

Zwei neue Gesichter im Süden und Westen – ein Interview [05.07.2017]

Mit Verena Thun und Sonja Schröder starten diese Woche zwei neue RegioRocker in unserem Team. Verena kommt ursprünglich aus Freiburg, hat Sozialwissenschaften und Pädagogik studiert und übernimmt ab sofort die Regionalkoordination für all unsere Standorte im Cluster Süden. Sonja kommt aus Aachen und freut sich nun nach ihrem Psychologie-Studium darauf, die RYL! Standorte im Cluster Westen zu betreuen. Damit all unsere ehrenamtlichen Rocker die beiden schon einmal etwas besser kennenlernen können, haben wir mit ihnen ein kleines Interview durchgeführt.

Strategy& ROCK YOUR LIFE! [28.06.2017]

Moderation und Kommunikation in der Teamführung – ein wichtiges Thema für alle ROCK YOUR LIFE! Vereinsvorstände. Deshalb hat bei unserem letzten Summit Unternehmensberaterin Diana Braun von Strategy& zusammen mit ROCK YOUR LIFE! Trainer Clemens Grätsch einen Workshop zu diesem Thema gegeben und wertvolle Tipps zur Zielsetzung und Projektumsetzung vorgestellt.
Doch nicht nur unsere ehrenamtlichen Rocker profitieren von dem professionellen Know-how unseres Unternehmenspartners. Bereits seit 2010 unterstützt uns Strategy& in strategischen Fragen und gewährt uns Zugang zu spannenden Ansprechpartnern aus diversen Netzwerken. Auch die fachliche Unterstützung in zahlreichen Workshops durch motivierte und engagierte Volunteers des Unternehmens sind für uns enorm wertvoll – insbesondere für unser Programm ROCK YOUR COMPANY!, das Inhouse-Mentoring für Auszubildende anbietet. Dank der Unterstützung der Strategieberatung sowie zahlreicher weiterer Partner und Förderer hat sich die Marke ROCK YOUR LIFE! von einer damals studentischen Organisation zu einer heute anerkannten Bildungsinitiative entwickelt.
Das Unternehmen ist eine internationale Strategieberatung, die zum weltweiten PwC-Netzwerk mit über 223.000 Mitarbeitern gehört. Auch in Zukunft wollen wir gemeinsam mit Strategy& und PwC viele weitere spannende Projekte umsetzen!

Rockige Rückmeldungen [23.06.2017]

„Inspirierend“, „Großartig“, „Motivierend“ - So beschreiben unsere Ehrenamtlichen das größte ROCK YOUR LIFE! Event des Jahres: den Summit 2017! Um ROCK YOUR LIFE! noch wirksamer zu machen, evaluieren wir neben den Mentoring-Beziehungen und Trainings auch unsere Netzwerk-Events. Dank des Feedbacks können wir erkennen, wie gut die dreitägige Veranstaltung bei den über 200 Rockern angekommen ist und wo Verbesserungsbedarf besteht.
Besonders die angebotenen Workshops, Elefantenrunden, Newscorner und das Rahmenprogramm wurden gelobt. 98%1 der Teilnehmer sagen, der Summit habe sie für ihre RYL!-Tätigkeit motiviert. Ein Teilnehmer war begeistert: „Der Workshop beim Summit war der tollste Workshop, den ich je besucht habe!“ Andere loben die Elefantenrunden, in denen die Standorte selbstständig über Probleme diskutierten und Lösungsansätze vorstellten. „Die Elefantenrunden waren eine super Möglichkeit, um aus erster Hand Tipps von anderen Vereinen zu erfahren.“ Trotz der überwiegend positiven Rückmeldung nehmen wir uns auch die Kritik zu Herzen. Vielen Standorten ist unter anderem der Austausch mit anderen Vereinen im straffen Zeitplan zu kurz gekommen. „Ich wünsche mir mehr Zeit für den Austausch zwischen den Vereinen. Die Pausen haben mir am meisten gebracht.“
Wir merken immer wieder, wie wichtig die Meinungen und Anregungen der ehrenamtlichen Rocker sind, um ROCK YOUR LIFE! noch effizienter zu machen!

1: n=124